Holger Herrmann

Aufruf zur Unterstützung

für den Frankfurter Maler und Städelschüler!

Frankfurt (ots) - Sachschaden in Höhe mehrerer zehntausend EUR entstand bei dem Brand in einem Atelier in einem Haus in der Ostparkstraße. Personen wurden dabei nicht verletzt.“   (FR vom 23.10.09)

Bei diesem Brand  wurde  das gesamte Atelier von Holger Herrmann zerstört und ein Großteil seines Lebenswerkes vernichtet. Da der Künstler leider über keine Versicherung verfügt, steht er nach dieser Katastrophe vor dem  künstlerischen und finanziellen Aus.

Um mit seinem künstlerischen Werk fortfahren zu können, benötigt er dringend finanzielle Mittel, da er sonst nicht einmal in der Lage ist, sein hoffentlich bald wieder bezugsfertig instand gesetztes Atelier, mit neuen Arbeitsmaterialien zu bestücken.

Wir bitten daher um Unterstützung für Holger Herrmann, am besten durch den Ankauf eines seiner wenigen, ihm noch verbliebenen Werke. Sie versetzen ihn damit in die Lage seine Arbeit wieder aufzunehmen und sein künstlerisches Schaffen fortsetzen zu können.

Sollten Sie sich entschließen eines seiner meist großformatigen Werke zu erstehen, so bitten wir Sie sich direkt mit dem Künstler in Verbindung zu setzen.

Holger Herrmann,  Schopenhauerstraße 10,  60316  Frankfurt am Main,
Telefon  069 / 44 88 81,  Mobil 0160 / 557 4671,  holgermherrmann@t-online.de       

Ausführliche Informationen zu seinem Werk unter:  http://www.holgermherrmann.de

Spenden erbeten an:

Art & Leisure Concept, Thomas Müdicken                      
bei der Nassauischen Sparkasse, BLZ    510 500 15, Konto    142 051 465
Stichwort: holgerherrmann               

Bei Spenden ab € 300,00 erhalten Sie, ein vom Künstler für Sie ausgewähltes Werk unaufgefordert zugesandt. Wir bitten hierbei um Angabe Ihrer Anschrift.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung.


Holger Herrmann - Kurzvita


1942 geboren in Mainz am Rhein, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.
Studium der Kunstgeschichte in Mainz am Rhein,
Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt am Main,
Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste (HBK) in Hamburg

Lehrtätigkeiten und Lehraufträge im Fachbereich Kunst;
1986 - 1988 Konzeption, Einrichtung, Organisation und Leitung der Artothek Frankfurt am Main; 2000/01 Vertretungsdozentur J. W. Goethe- Universität Frankfurt am Main;
seit 2002 Lehrauftrag Akademie für Bildende Künste, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Arbeiten in privaten Sammlungen, Ministerien, Institutionen und im Klingspor Museum.
Die Werke waren in zahlreichen nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenaustellungen, sowie Projekten zu sehen.