Hikmet Projekt

Orientalische Literatur trifft europäischen Jazz

Einen politischen Romantiker nannte man den berühmten türkischen Dichter Nazim Hikmet. Er und andere erneuerten ab den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts die türkische Lyrik in Sprache und Inhalt, und knüpften dabei an die osmanische Literatur und die orientalische Erzähltradition an. Die Kompositionen des Trios Lezarde Jazz sind von dieser Sprache inspiriert, und schaffen eine Klangwelt aus Jazz und Neuer Musik. Die türkische Sängerin und Sprecherin Tülay Yongaci lässt die Texte im türkischen Original erklingen, die Schauspielerin Ursula Illert liest die Übersetzungen. Meike Goosmann (Sopransaxofon, Bassklarinette), Anka Hirsch (Cello, E-Cello), Elvira Plenar (Klavier, präpariertes Klavier), Ursula Illert (deutsche Lesung, deutscher Gesang, Textzusammenstellung), Tülay Yongaci (türkische Lesung, türkischer Gesang).

Die deutsche Stimme: Ursula Illert

Ursula Illert wurde 1946 in der Nähe von Frankfurt am Main geboren. Stationen ihrer 16-jährigen Theaterlaufbahn waren unter anderem Pforzheim, Tübingen und Nürnberg. Seit 1987 arbeitet Ursula Illert als freie Schauspielerin und hat verstärkt Aufgaben bei Funk und Fernsehen übernommen. Einen besonderen und hervorragenden Stellenwert in der künstlerischen Arbeit von Ursula Illert nehmen Rezitation und Lesung ein – sowohl öffentliche Auftritte wie sprechkünstlerische Realisierungen umfangreicher Werke im Tonstudio.

Genießen Sie unsere exklusive Hörprobe. (Die Datei öffnet sich in diesem Fenster, mit dem Zurück-Button gelangen Sie wieder auf diese Seite.)

So inspirierend kann moderne Musik sein

Ihre Zielgruppe begeistert sich für moderne Literatur, Kunst und Musik? Dann lassen Sie uns gemeinsam dieses Projekt bei Ihnen auf die Bühne bringen!